Kirchengeschichte

Die zwischen 1820 und 1830 neu erbaute Kirche ist seit 1898, nach Aufhebung des Simultaneus, evangelische Pfarrkirche.

Die Stummorgel kaufte man 1844. Sie kam aus der abgebrochenen Simultankirche aus Nieder-Saulheim. Zur Einweihung der Orgel am 17. November 1844 hat Jakob Hirschmann (1803 bis 1865) Bauersmann, Kirchenvorsteher, Ratsmitglied und ab 1849 Bürgermeister von Sprendlingen und St. Johann, ein Lied getextet.

Größere Kirchenrenovationen vollzogen sich in den Jahren 1890, 1901, 1921, 1930, 1965 und 2002/2003 und 2008/2009.
…………………………………………………………………………………………………………

1901
wurde ein neuer Altar aufgestellt; teilweise neue Kirchenfenster

1921
wurde ein neue Orgelempore aufgeführt und die Orgel von der rückwärtigen unteren Empore über den Altar in den Chor verbracht

1930
wurde das Kircheninnere gründlich wiederhergestellt und ein elektrisches Läutewerk eingebaut

1965
war die gründliche Wiederherstellung des Kirchturmes notwendig. Er erhielt eine neue Bekrönung durch Hahn, Kreuz und Kugel
Im Kircheninnern wurde die Orgelempore von 1921 entfernt und durch eine niedrige (ohne Emporenbrüstung) ersetzt
Die Bemalungen der Fensterleibungen und der Decke (angedeutete Kassetten) aus 1901 bleiben
Die rückwärtigen Emporen werden erhalten, wie überhaupt im Inneren des Gotteshauses sonst kaum bauliche Veränderungen vorgenommen werden dürfen, da die Architektur dem klassischen Vorbild des letzten großen Meisters der (späten) Hochrenaissance Andrea Palladio (Vincenza/Oberitalien) gemäß Triumphbogen, Säulen und Emporen in dieser Monumentalität erforderten.
Im Zuge der Kirchenrenovierung vom Jahre 1965 bis 1967 wird ein neues Orgelwerk in das alte Stumm’sche Gehäuse durch die Orgelbaufirma Oberlinger, Windesheim, eingebaut. Ein Teil der vorhandenen Pfeifen konnte übernommen werden. Sie erhält eine Disposition nach dem barocken Vorbild der Gebr. Stumm. Die Schönheit des wertvollen Stumm-Prospektgehäuses kommt voll zur Geltung. Die Einweihung der neuen „alten“ Orgel erfolgte am 09. Juli 1967 in Verbindung mit der 1200-Jahr-Feier der Gemeinde Sprendlingen.

2003
kann die umfangreiche Außenrenovierung der Michaelskirche mit Absicherung der Kirchenfenster abgeschlossen werden.

2008
wurde die Innenrenovierung in Angriff genommen/2009 abgeschlossen.

2009
wurde ein neues Orgelwerk von der Firma Nicolaus und Förster eingebaut.

Quellen:
Festschrift der Evangelischen Kirchengemeinde Sprendlingen-St.Johann (1980)
Festbuch 1200-Jahr-Feier Sprendlingen (1967)

Ursula Schnell, 7.05.2009

 

 

zurück: