Die Orgel der Michaelskirche

Orgel
Michael Stumm baute hier 1767 eine Orgel. Nach dem Neubau der Kirche wurde 1820 noch einmal mit Franz Heinrich und Carl Stumm ein Vertrag über eine neue Orgel abgeschlossen. Der Bau wurde aber nie ausgeführt.

Unter Pfarrer Rau konnte 1842 die Gemeinde eine Orgel in Nieder-Saulheim erwerben. Sie stammt von „Stumm in Kyrn und ist ein Seitenstück von Wörrstadt”.

1873 stellte Landolt im Rahmen einer Reparatur den guten Zustand dieses Stumm´schen Werkes fest. – 1911 baute Klaßmeyer ein neues Werk, das 1921 vom Portal auf eine der Emporen über dem Altar versetzt wurde. Sie wurde 1967 von der Firma Oberlinger mit folgender Disposition umgebaut.

Disposition:

I. Manual: II. Manual: Pedal:
Gedackt 16' Bourdon 8' Principalbaß 16'
Principal 8' Principal 4' Subbaß 16'
Hohlpfeif 8' Rohrflöte 4' Oktavbaß 8'
Gamba 8' Salciona 2-4' Oktave 4'
Oktave 4' Oktave 2' Rohrpfeife 2'
Quintatön 4' Sesquialer 2 fach Mixturbaß 4 fach
Quinte 2 2/3' Zymbel 4 fach Posaune 16'
Oktave2' Krummhorn 8' Koppel I/Pedal
Terz 1 3/5' Tremulant Koppel II/Pedal
Mixtue 4-6 fach   Manualkoppel II/I
Trompete 8'   Zymbelstern
     

zurück...